Herzlich willkommen

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir alle stehen in der Verantwortung, die weitere Verbreitung des Corona-Virus so weit wie möglich zu verzögern. Deshalb gebe ich Ihnen nachfolgend Hinweise zum Betrieb meiner Praxis während der Zeit der Coronakrise.

Heilpraktiker dürfen derzeit weiterhin ohne Einschränkungen praktizieren und bilden dadurch auch eine Entlastung für die hochfrequentierten Arztpraxen. Ich stehe Ihnen daher unter nachfolgenden Voraussetzungen persönlich in der Praxis oder mit Hilfe einer telefonischen Beratung selbstverständlich zur Verfügung. Allerdings ist eine Naturheilpraxis nicht der Anlaufpunkt zur Diagnose und Therapie einer Coronainfektion – das verbietet der Gesetzgeber eindeutig.

Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion über die Hände während der Behandlung ist bei Beachtung der grundsätzlichen Hygienemaßnahmen nach aktuellem Kenntnisstand sehr unwahrscheinlich.

Ergänzend zu meinem bestehenden Hygieneplan habe ich folgende Maßnahmen getroffen, um das Infektionsrisiko in der Praxis weiter zu verringern

  1. Patienten, für die eine Infektion mit dem Virus mit erhöhter Wahrscheinlichkeit schwerwiegende Folgen haben kann (alte Menschen, Menschen mit schwerwiegenden Vorerkrankungen, Patienten mit geschwächtem Immunsystem) verschieben bitte ihren Termin. Da wir noch nicht wissen, wann das Ansteckungsrisiko deutlich gemindert sein wird, kann das Verschieben leider auch mehrmals hintereinander nötig sein.
  2. Patienten, die das Coronavirus übertragen könnten, weil sie in den letzten zwei Wochen direkten Kontakt mit Infizierten hatten oder selbst in einem Corona-Risikogebiet waren, bleiben bitte auch zu Hause und verschieben etwaige Termine um mindestens 14 Tage. Dies gilt auch, wenn Sie grippeähnliche Symptome (Halsschmerzen, Fieber, trockener Husten, Gliederschmerzen u.a.) haben.
    Sollten Sie sich bei der Einschätzung der von Ihnen selbst ausgehenden Infektionsgefahr unsicher sein, beachten Sie bitte den Link zur CovApp, einem Entscheidungshilfe-Selbstest der Charité Berlin.
  3. Patienten, die nach aktuellem Kenntnisstand eine Coronainfektion wahrscheinlich unbeschadet überstehen würden und von denen wahrscheinlich keine Ansteckungsgefahr ausgeht dürfen zur Behandlung kommen.
    Bitte beachten bitte dazu die nachfolgend aufgezählten Maßnahmen:
  • Wir verzichten auf das Händeschütteln.
  • Bei Husten und Niesen bitte Abstand halten und bitte nur in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das umgehend in einem Mülleimer mit Deckel entsorgt wird.
  • Bringen Sie bitte Ihr eigenes großes Handtuch oder ein Laken zur Auflage auf die Behandlungsliege mit.
  • Nach jeder Behandlung wird mein Behandlungsraum gründlich gelüftet.
  • Toiletten und Waschbecken in der Praxis werden mehrmals täglich desinfiziert.
  • Halten Sie im Wartebereich einen Abstand von 2 Metern zu anderen Patienten.
  • Ich bemühe mich, die Termine so zu legen, dass Wartezeiten für Sie entfallen. Sollte es doch einmal dazu kommen, können Sie auch auf dem Hof warten und mir einen kurzen Hinweis auf mein Band sprechen, dass Sie bereits da sind.

Ich hoffe, dass die hier aufgeführten Informationen Ihnen Orientierung bieten. Sollten trotzdem noch Unsicherheiten bestehen, kontaktieren Sie mich bitte vor Ihrem Termin per Mail info@naturheilpraxis-knauth.de oder Telefon 06162 9440093.


Liebe Patientinnen und Patienten,

Gesund sind wir Menschen, wenn wir in der Lage sind, auf innere und äußere Einflüsse lebendig zu reagieren und immer wieder ein neues eigenes Gleichgewicht zu finden.

Sowohl der Körper als auch die Seele sind in der Lage, in Fällen von akuter Bedrohung zu einer Art Notprogramm zu wechseln. Um Schmerz zu vermeiden, können sich Körper, Seele und Gedankenwelt verkrampfen, vom Fluss des Lebens partiell abschneiden und so auf bessere Zeiten warten. Je mehr solcher Schutzreaktionen sich in einem Menschen ansammeln, umso eingeschränkter wird seine Möglichkeit, sich selbst zu fühlen und adäquat auf krankmachende Lebenseinflüsse antworten zu können.

Meine therapeutischen Wege sind eine Einladung an meine Patienten, innezuhalten, sich mit Bewusstsein und Liebe sich selbst zuzuwenden und sich wieder als aktive Gestalter ihrer Gesundheit zu erleben. Mit meiner fachlichen und menschlichen Kompetenz begleite und bestärke ich sie darin, ihre eigene Lebensidee, ihre eigene Lebensintensität und ihre eigenen lebendigen Rhythmen wieder zu entdecken und für sich selbst Verantwortung zu übernehmen.

Die Basis meiner Tätigkeit bilden Osteopathische Verfahren.

Je nach individueller Situation ergänze ich diese durch:
• Anthroposophische Heilmittel
• Spagyrik mit den Solunaten
• Bachblüten
• Biografische Gespräche
• Arbeit mit Inneren Personen
• Beziehungsberatung

Praxis für Naturheilkunde und Osteopathie im Gesundheitszentrum Hofgut Habitzheim
Schlossgasse 7, 64853 Otzberg, Tel.: 06162 9440093
Anfahrt: Im Navigationssystem bitte die Schlossgasse 5 oder 8 eingeben.
Die Schlossgasse endet direkt mit der Einfahrt ins Hofgut.

Parken bitte gleich rechts nach der Einfahrt auf dem ausgeschilderten Platz. Menschen mit Gehbehinderung und Eltern mit Babys fahren geradeaus auf den Hof und parken auf den Behindertenparkplätzen. Das Gesundheitszentrum befindet sich im, von der Hofeinfahrt aus gesehen, linken Flügel des Hofguts. Eine große Glastür ist der Eingang. Meine Praxis finden Sie in der ersten Etage, linker Flügel. Der Zugang ist barrierefrei. Für gehbehinderte Menschen gibt es einen Fahrstuhl. Sie gehen die Treppe hoch, wenden sich dann nach links und befinden sich in einem großen Wartebereich, aus dem ich Sie abhole.